CBD schlafen

CBD hat sich bei der Behandlung einer Vielzahl von körperlichen und psychischen Problemen als wirksam erwiesen. CBD scheint bei einer Reihe von neurologischen Störungen zu helfen und schwere Anfälle zu reduzieren.
Darüber hinaus haben viele Studien bewiesen, dass CBD einen schlechten Schlaf stabilisieren kann. Der Schlaf kann durch verschiedene Faktoren gestört werden. Einige Faktoren, die Schlaflosigkeit verursachen können:
  • Medikamente,
  • Chronische Schmerzen,
  • Syndrom der ruhelosen Beine,
  • Koffein,
  • Umweltfaktoren (laute Geräusche, unbequemes Bett, etc.)
Wenn Ihre Schlaflosigkeit durch äußere Faktoren oder Bedingungen verursacht wird, kann CBD helfen. CBD enthält chemische Verbindungen namens Cannabinoide, die in der Cannabispflanze Cannabis sativa vorkommen (Tetrahydrocannabinol (THC)).
Im Gegensatz zu THC ist CBD jedoch nicht psychoaktiv. Es kann helfen, epileptische Anfälle zu reduzieren und Schmerzen bei verschiedenen Erkrankungen zu lindern. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass CBD einen positiven Einfluss auf den Schlaf hat.

Was wir über CBD Schlafen wissen müssen.

Einigen Forschungsergebnissen zufolge hilft CBD Menschen mit REM-Schlaf-Verhaltensstörung (RBD), bei der sie ihre Träume ausleben. RBD verursacht Schlaflosigkeit und Albträume.
Eine Studie aus dem Jahr 2017 kam zu dem Schluss, dass CBD bei der Behandlung von RBD und übermäßiger Tagesmüdigkeit helfen kann.
CBD kann auch die Müdigkeit, ein weiteres Symptom der Schlaflosigkeit, beeinflussen. Studien an Menschen und Tieren haben ergeben, dass CBD die Wachheit fördern kann.

CBD Schlafen: Dosierung und Verwendung

CBD kann in verschiedenen Formen eingenommen werden:
  • Vape Konzentrate,
  •  Öle und Tinkturen,
  •  Pillen und Gummibärchen.
Das Verdampfen von CBD ist im Allgemeinen schneller als andere Formen. Das CBD-Vaping ist jedoch noch nicht erforscht, und das Vaping im Allgemeinen kann zu Atemproblemen führen.
Die Dosierung und der Zeitpunkt des CBD-Konsums hängen von einer Vielzahl von Faktoren ab:
  • Gewicht,
  • Körperchemie und
  • Schlafprobleme beeinflussen die Wirkung von CBD. Was für den einen funktioniert, muss für den anderen nicht gelten.
Bei den meisten CBD-Schlafstudien erhalten die Probanden 25 mg bis 1500 mg CBD pro Tag. Es ist ratsam, anfangs kleine Dosen einzunehmen und dann die Dosis je nach Bedarf zu erhöhen.
In Angst- und Schlafstudien wurde festgestellt, dass viele Patienten nicht sofort einen Unterschied bemerken. Seien Sie also geduldig und denken Sie daran, dass die Ergebnisse möglicherweise nicht sofort eintreten.

CBD für den Schlaf: Berechnung der Dosierung

Bei einigen Produkten wie CBD-Gummis, Kapseln oder Pillen ist die richtige Dosierung angegeben. Auf einer Flasche CBD-Kapseln kann beispielsweise angegeben sein, dass jede Kapsel 5 mg CBD enthält.
CBD-Öl wird normalerweise in einer Tropfflasche geliefert. Auf dem Etikett kann angegeben sein, wie viel CBD in einem Tropfen enthalten ist. Dann können Sie berechnen, wie viele Tropfen Sie benötigen.
Manchmal ist es schwierig zu bestimmen, wie viel CBD in einem Tropfen enthalten ist, weil auf der Verpackung nur die Gesamtmenge in der Flasche angegeben ist, nicht die Menge in einem Tropfen.
0,05 mL sind ein Tropfen (mL). Das heißt, nur ein einziger Tropfen.
Eine 10-mL-Flasche CBD-Öl enthält 200 Tropfen. Und wenn auf der 10-mL-Flasche steht, dass sie 1.000 mg CBD enthält, dann enthält jeder Tropfen etwa 5 mg CBD.

CBD Schlafen: Fazi

CBD ist eine sichere Behandlungsmöglichkeit. Es gibt keine Berichte über tödliche Überdosierungen bei beiden Cannabinoiden, und größere Komplikationen sind selten. CBD scheint besser verträglich zu sein als Psychopharmaka.
Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass die kurzfristige Einnahme von CBD sicher ist, aber es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die langfristigen Risiken und Schäden zu ermitteln.